THEATER AM EHRENBREITSTEIN

 
 

Das „Theater am Ehrenbreitstein“ ist ein junges Ensemble. Beheimatet unterhalb der Koblenzer Festung ist es auch mobil unterwegs. Das Team will Theater in den Alltag transportieren, Literatur erlebbar machen und mit Kultur in Berührung bringen. Es setzt Impulse und erzeugt Nachdenklichkeit. Alle Generationen sind angesprochen. Die Auswahl der Bühnenstücke ist vielseitig. Ob die Inszenierung des „Kleinen Prinzen“ oder die Darstellung des Widerstands der Geschwister Scholl mit dem Titel „Freiheit“, ob die Liebesgeschichte des Autors Glattauer, „Alle sieben Wellen“, oder  das politische Theater „Mia. Flucht, Asyl, Radikalismus“ mit seinem Appell für Humanität:


Das „Theater am Ehrenbreitstein“ hat immer eine Botschaft und trifft den Nerv des Publikums.

Die Regie verantwortet Gabriel Diaz.


Der Regisseur aus Venezuela mit vielfältiger Bühnenerfahrung in seiner Heimat, in Deutschland und der Schweiz lebt für das Theater. Intelligent und fantasievoll, leidenschaftlich und tiefsinnig, unterhaltsam und heiter macht er die Bühne zum Erlebnis.

 

LIEBE FREUNDE DES THEATERS

THEATER AM EHRENBREITSTEIN


Das Theater am Ehrenbreitstein


Wir  Theatermacher freuen uns darauf  neue kreative, nachdenkliche und fantasievolle Inszenierungen  Ihnen  zu zeigen.


Das Theater am Ehrenbreitstein sucht weiter nach einem geeigneten Spielort für seine festen Produktionen. Während dieser Zeit  bleiben wir weiter unterwegs .


Hinweise zu unseren Spielorten erfahren Sie in unserer Webseite oder aus der  Zeitung.


Wir freuen uns auf SIE!!


Das Team des Theater am Ehrenbreitstein

Annika Woyda      (Leiterin und Schauspielerin)

Gabriel Diaz         (Leiter und Regisseur )

Ensemble der verschieden Produktionen

Annika Woyda –Jonas Herkenhoff -  Björn Christian Küpper – Cynthia Knoch (Sängerin)









                                                         Nächste Vorstellung  

                                     PREMIERE „FRIDAS KABARETT“ 

                                           KULTURSOMMER 2016                                                   

                                        Freitag 02.09.2016 um 19:30

                                                     Eintritt  15 Euro